Integrationsprojekte 2009

 
Grenzen kennen lernen - Grenzen sprengen Technische Berufsschulen Zürich
Klassen (total 2400 Lernende) erkunden die 171 Gemeinden des Kantons Zürich: Die Grenzen der Gemeinden werden umwandert/umfahren.
Repräsentanten der Gemeinden werden getroffen. Grenzen und Heimat werden thematisiert - wo bin ich daheim?
September 2009
 
 
RESPEKT - Filmworkshops Schule für Brückenangebote Basel
Wiederaufnahme des Projektes aus dem Jahr 2008. Vier Klassen produzieren innerhalb einer Woche mit professioneller Hilfe einen Film zum Thema "Respekt".
Die Filme sind die Grundlage für die Auseinandersetzung anderer Klassen mit dem Thema.
Frühjahr 2009
 
 
Gemeinsam Musik gestalten Ecole d'enseignement général et préprofessionnel Genève
Freifachkurs über ein Semester hinweg eines Berufsvorbereitungsjahres mit dem Ziel, den Abschlusstag musikalisch zu gestalten.
Sommer 2009
 
 
Multikulturelle Klassen als Ressource nutzen Gewerblich-industrielle Berufsschule Bern
Zwei parallel unterrichtete Klassen der Vorlehre, eine fast ausschliesslich Migrant/innen, die andere ca. 30 % aus Secondos, arbeiten an drei Themenblöcken.
Vertrauen bilden, Klassenbedürfnisse, Umgang mit Konflikten (2. Teilprojekt).
Sommer 2009
 
 
Sagen von früher treffen auf Leute von heute Centre professionnel du Littoral neuchâtelois Neuchâtel
Eine Klasse aus den Brückenangeboten erarbeitet sich Sagen aus der Schweiz. Jugendliche aus aller Herren Länder versuchen die Sagen zu verstehen, und sie zu illustrieren.
Ausstellung und Lesung und ein Besuch des Grossen St. Bernhard.
Sommer 2009
 
 
Theaterprojekt Integration Berufs-, Fach- und Fortbildungsschule Basel
Ausgewählte Lernende des Berufsvorbereitungsjahres erarbeiten über fast ein Schuljahr hinweg eine Theaterproduktion zum Thema "Fremd sein".
Die konstruktive Zusammenarbeit von Jugendlichen verschiedener Nationalitäten thematisiert Vorurteile im Theaterstück. Wiederaufnahme des Projektes 2008
Sommer 2009
 
 
Interner Wettbewerb bei Klassen von Brückenangeboten Ecole d'enseignement général et préprofessionnel Genève
34 Klassen aus Brückenangeboten haben den Auftrag in Gruppen an einem Projekt zu arbeiten.
Jede Gruppe von Lernenden muss mit CHF 150.- auskommen. Die Objekte werden bewertet und ausgestellt.
Frühjahr 2009
 
 
Toleranz unter den Religionen und Kulturen Berufs- und Weiterbildungszentrum Uzwil
Die Lernenden beschäftigen sich im Allgemeinbildenden Unterricht mit der Migration und der daraus entstehenden weltweiten Vermischung der Kulturen.
Am Ende des Schuljahres werden kompetente Vertreter der 5 Weltreligionen eingeladen.
Frühjahr 2009
 
 
Workshop "Abbau von Vorurteilen, Heterogenität" Gewerblich-industrielle Berufsschule Liestal
Das National Coalition Building Institute Schweiz führt Workshops mit Jugendlichen durch um die aktive Auseinandersetzung mit Vorurteilen und deren Folgen zu ermöglichen.
Basis- und Aufbaumodul
Sommer 2009
 
 
Sicherheit im Verkehr Berufs- und Weiterbildungszentrum Rapperswil
Mit Einbezug von Roadcross wird speziell die Problematik der Raser angesprochen. Die Betroffenen sollen merken, dass sie mit dem Rasen die Klischees über Menschen vom Balkan immer wieder bestätigen und dies einer Integration diametral entgegenläuft.
Weitere Akteure: Kantonspolizei St. Gallen, TCS.
Frühjahr 2009
 
 
Wir schreiben ein Buch Berufsfachschule des Detailhandels Bern
Jugendliche einer Vorlehr-Klasse schreiben miteinander an einem Buch, das veröffentlicht wird.
Über alle kulturellen Hintergründe und Vorurteile hinweg üben die Lernenden sich in respektvollem Umgang miteinander und lernen die Verschieden- und Einzigartigkeit anderer und sich selbst schätzen.
Frühjahr 2009
 
 
Integration - Migration Berufsschule Lenzburg
Neue Erfahrungen während einer Kulturwoche.
Was zuvor theoretisch im ABU-Unterricht behandelt wurde, wird auch praktisch umgesetzt: Kultur soll erlebt werden in allen Facetten: Literatur, Musik, Tanz, Theater, Audiovision, Kulturgeschichte.
Frühjahr 2009
 
 
Polykulturelles Sportlager in Lamoura (F) Centre professionnel du Littoral neuchâtelois Neuchâtel
Ein fünftägiges Sportlager soll den Respekt untereinander, das Einhalten von Regeln und das Aushalten von Frustrationen einüben. Die Lernenden kommen aus ganz verschiedenen Kulturen, deren Unterschiede im Lager deutlich werden sollen.
Das Anderssein soll als normal empfunden werden und zu einer Haltung der Toleranz führen.
Sommer 2009
 
 
Einführungs- und Erlebniswoche für Lebensmittelpraktikerinnen Berufsbildungszentrum Wädenswil
Neuer Lehrgang (zweijährige Grundbildung = Attest) mit 60 % Migranten plant eine Einstiegswoche.
Nebst persönlichen und methodischen Kompetenzen werden vor allem die soziale Kompetenz geschult.
August 2009
 
 
Themenwoche: Vorurteile abbauen, Transkulturelle Pflege Bildungszentrum Gesundheit und Soziales Chur
Tag mit zwei Workshops: Vorurteile abbauen, Transkulturelle Pflege in Zusammenarbeit mit der NCBI Schweiz.
Dritter Workshop "train the trainers" mit 20 Lernenden, um selbst Workshops durchführen zu können.
2009
 
 
Erste Schritte in der Lehre Gesundheit - Soziales Centre de formation esg - Ecole supérieure technique - Posieux
(Schule mit deutschschweizerischen, französischsprachigen, jungen Auszubildenden und Personen zwischen 30 und 50 Jahren.) Projekttag "Misshandlung von betagten Personen".
Sensibilisieren auf kulturelle Hintergründe und Konsequenzen für die Pflege.
Frühjahr 2009
 
 
Integrationswanderung über den Mont Vuilly Centre professionnel du Littoral neuchâtelois Neuchâtel
160 machen sich gemeinsam auf den Weg und sammeln erste Erfahrungen der (körperlichen) Forderung/Überforderung, der Frustration.
Diese gemeinsame Erfahrung, die stärker ist als die sozialen, kulturellen und ethnischen Unterschiede wird Ausgangspunkt zur Diskussion der zentralen gemeinsamen Werte: Respekt und Toleranz.
September 2009
 
 
Integration Centro Professionale Trevano Canobbio
Sämtliche Lernenden (1550) stellen eine Art Puzzle zum Thema Integration her.
Die insgesamt 32 Teile spiegeln die Auseinandersetzung der Klassen mit dem Thema wieder und sind damit eine dauernde Anregung für alle Lernenden, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen.
September 2009