Hirschmann-Meisterkurs
im Centre de Musique Hindemith
Blonay 2019

 

 

Zum 5. Hirschmann-Meisterkurs trafen sich die Preisträger und Preisträgerinnen vom 27. Juli bis 3. August 2019 im Centre de Musique Hindemith in Blonay bei Vevey im Kanton Waadt.

Valerie Probst, Geschäftsführerin der Stiftung Schweizer Jugendmusik Wettbewerb, und ihr Team haben den Kurs professionell vorbereitet und geleitet.

Das Centre Hindemith in Blonay verfügt über eine ausgezeichnete Infrastruktur und ermöglicht eine Arbeit auf hohem Niveau.

Die Jugendlichen hatten Raum und Gelegenheit sich auszutauschen, zusammen in privatem Rahmen zu musizieren und neue Freundschaften zu knüpfen. Aus der positive Stimmung resultierten über Alters- und Sprachunterschiede hinweg herzliche Freundschaften.

11 Musikerinnen und Musiker waren als Preisträger nach Blonay eingeladen : drei Querflötistinnen, zwei Geigerinnen, eine Bratschistin, zwei PianistInnen, und zwei Cellistlnnen.

Im Zentrum der Kurswoche stand die Auseinandersetzung mit der Musik des frühen 20. Jahrhunderts sowie mit zeitgenössischer Musik.

Täglich unterrichteten die Dozenten unterschiedliche Formationen. Der Komponist Klaus Ospald studiert mit den Jugendlichen bis zum Ende der Kurswoche zwei seiner eigenen Werke ein.

Drei Dozentinnen und vier Dozenten waren für den Unterricht verantwortlich:

  • Urs Walker, Violine
  • Yukiko lshibashi, Violine
  • Andreas Szalatnay, Klavier
  • Katarina Gavrilovic, Querflöte
  • Rhea Paschen, Klarinette
  • Klaus Ospald, Komponist und Dozent
  • Jörg Schneider, Sophrologie/Mentale Vorbereitung

Erstmals führte Jörg Schmeider, Musiker und Sophrologe, die Teilnehmer in die Sophrologie ein, eine Entspannungsmethode zur mentalen Vorbereitung vor einem Auftritt vor Publikum. Das neue Angebot wurde von den jungen Musikerinnen und Musikern sehr positiv aufgenommen.

Das Schlusskonzert fand am 3. August 2019 im Konzertsaal des Centre de Musique Hindemith statt.