Spar- und Kreditgruppen für Kleinunternehmer in Burkina Faso

Ein Pilotprojekt der Entwicklungszusammenarbeit

Wege in die Selbständigkeit

Die Hirschmann-Stiftung hat mit Swisscontact 2010 - 2017 ein Projekt der Entwicklungszusammenarbeit in Mali in der Region Bougouni/Sikasso gefördert.

Initiative Frauen und Männer sollten mit dem Aufbau von Spar- und Kreditgruppen in den Dörfern die Chance erhalten, eine selbständige Erwerbstätigkeit in den Bereichen Landwirtschaft, Handwerk oder Detailhandel zu starten oder auszubauen und damit den Lebensunterhalt für sich und ihre Familie selbst zu verdienen.

In der Region Bougouni/Sikasso in Mali ist das Projekt abgeschlossen. Zahlreiche Spar- und Kreditgruppen in vielen Dörfern existieren. Swisscontact wird sie, soweit notwendig und im Rahmen der zur Verfügung stehenden Ressourcen, auch in Zukunft mit Knowhow unterstützen, um die Nachhaltigkeit sicherzustellen.

Burkina Faso Region Centre-Ouest

Mit den Erfahrungen und den verbesserten Instrumenten aus Mail soll das Modell der Spar- und Kreditgruppen in Dörfern von Burkina Faso, einem weiteren westafrikanischen Land, unter Beibehaltung der Ziele umgesetzt werden.

Dabei geht es auch darum, die Tragfähigkeit dieses Modells der Entwicklungszusammenarbeit in anderer Umgebung zu verifizieren.

Das Projekt wird 2018 in der Region Centre Quest im Département Koudougou mit den Dörfern Sabou, Réo, Gaoua, Dano, Batié und Fada gestartet. In diesem Gebiet ist Swisscontact bereits im Auftrag der DEZA mit Berufsbildungsprogrammen in der Landwirtschaft und im Handwerk tätig.

Mara Panga Spar- und Kreditgruppen

In Burkina Faso heissen die Gruppen Mara Panga. Mara bedeutet Sparen in der Sprache Dioula, Panga bedeutet Kraft in der Sprache Mooré. Die beiden Sprachen sind die Hauptsprachen in Bourkina Faso. Mara-Panga bedeutet also Kraft des Sparens.

Mara Panga ermöglicht Personen, die ansonsten kaum Zugang zu Finanzdienstleistungen haben, ihre eigenen wirtschaftlichen Vorhaben mit Mitteln von Sparern aus dem eigenen Dorf zu finanzieren.

Die Sparer ihrerseits erhalten Zins und eine regelmässige Ruckzahlung ihrer Ersparnisse. Der Spar- und Kreditvorgang ist für alle Beteiligten transparent.

Jeweils 10 bis 30 Personen schliessen sich im Dorf als Mara-Panga-Gruppe zusammen. Die Gruppe wählt ein Komitee, bestehend aus einer Präsidentin, einer Sekretärin, einer Kassierin und zwei Geldzählerinnen.

Die Gruppe trifft sich wöchentlich für Ein- und Auszahlungen. Jedes Mitglied spart pro Woche einen Mindestbetrag von 200 CFA-Franc (Franc de la Communauté Financière d'Afrique). Der Maximalbetrag ist auf das Fünffache, d.h. 1000 CFA-Franc, festgelegt. Jedes Mitglied besitzt ein Sparheft. Dort werden so viele Stempel eingetragen, wie das Mitglied Beiträge à 200 CFA-Franc einbezahlt hat. Auch ohne Lese- und Schreibkenntnisse kann jedes Mitglied in seinem Heft die Anzahl der einbezahlten Beträge feststellen.

Aus der gesparten Summe vergibt die Gruppe Darlehen an interessierte Handwerkerinnen, Händlerinnen und Landwirtinnen in der Gruppe mit festen Kosten (Frais de service) und Rückzahlungsbedingungen. Die Erfahrungen in Mali haben gezeigt, dass sich bis zu 80% der Frauen aus dem Dorf an solchen Gruppen beteiligen.

Im Sparheft des Mitglieds werden das Datum der Auszahlung des Darlehens, der Darlehensbetrag, die Frais de service eingetragen. Die Summe von Darlehensbetrag und Frais de service bildet den Schuldbetrag. Den Betrag der Frais de service legt die Gruppe fest. Das Datum für die späteste Rückzahlung und die einzelnen Rückzahlungen werden ebenfalls eingetragen.

Der Darlehensbetrag darf das Dreifache der Sparbeiträge des Mitglieds nicht übersteigen. Die Maximaldauer des Darlehens beträgt drei Monate. Die Frais de Service sollten 10% pro Monat nicht übersteigen.

Stärken des Projektes

Dank dem Modell der Spar- und Kreditgruppen können - wie die Erfahrungen in Mali gezeigt haben - Tausende von Personen Zugang zu Sparmöglichkeiten und Krediten erhalten.

Die Gruppenmitglieder können:

  • Eigene einkommensschaffende Aktivitäten aufbauen.

  • Dauerbeschäftigungen für sich selbst und ihre Verwandten schaffen.

  • Schulkosten, gesundheitliche Grundversorgung und Bekleidung selbst bezahlen.

Transparente Verwaltung und wirtschaftliche Verwendung der Gelder

  • Entscheide werden einstimmig getroffen, jedes Mitglied kennt den Bestimmungsort jedes gewährten Kredits und die gebildeten Ersparnisse.

  • Alle Transaktionen, Ein- und Auszahlungen finden während der wöchentlichen Gruppensitzungen statt und können von allen Gruppenmitgliedern unmittelbar verfolgt werden.

  • Die Spar-Gelder werden zu über 95% in neue Geschäftsmöglichkeiten investiert, um wirtschaftliche Aktivitäten zu initiieren.

  • Gruppen investieren ihre Fonds ebenfalls in kollektive Aktivitäten: Ankauf von landwirtschaftlichen Produkten (Samen, Dünger etc.) oder Investitionen in gemeinsame Produktionsmittel und -lager.

  • Entstehung neuer Gruppen: Gruppenleiter bilden eine zweite oder gar dritte Gruppe aus.

Partner

Der Aufbau der Spar- und Kreditgruppen in Burkina Faso wird von Swisscontact begleitet.

In Bourkina Faso ist das Réseau des Caisses Populaires du Bourkina Projektpartner. Die Hirschmann-Stiftung engagiert sich während der Jahre 2018- 2020 mit insgesamt CHF 450'000.



Website: www.swisscontact.ch