Grundrechte im Alter

Ein Handbuch für die Praxis

Fokus Ältere Personen

Die Grund- und Menschenrechte gelten für alle Menschen gleich – unabhängig von ihrem Alter. Jüngere und ältere Personen sehen sich aber bei der Verwirklichung ihrer Rechte mit unterschiedlichen Problemen konfrontiert. Die besondere Schutzbedürftigkeit von Kindern und Jugendlichen ist auf internationaler Ebene bereits seit längerem ein Thema. Angesichts der demographischen Entwicklung gerieten in den letzten Jahren auch die Grund- und Menschenrechte von älteren Personen zunehmen in den Fokus des Interesses.

Bestandesaufnahme

2016 hat das Schweizerische Kompetenzzentrum für Menschenrechte (SKMR) eine Bestandsaufnahme zur Grund- und Menschenrechtssituation älterer Menschen in der Schweiz durchgeführt. Nach zahlreichen Experteninterviews hat das SKMR sechs Bereiche identifiziert, in welchen den Grundrechten älterer Menschen aufgrund der Lebensumstände besondere Beachtung geschenkt werden muss. Es handelt sich dabei um die Bereiche Arbeit, Wohnen, Gesundheit, Partizipation, Situationen von Gewalt sowie Situationen von Benachteiligungen und Diskriminierung.

Förderung des Bewusstseins für Grundrechte im Alter

Mit welchen konkreten Schwierigkeiten ältere Menschen in diesen Bereichen zu kämpfen haben, ist weitgehend bekannt. Oft fehlt aber das Bewusstsein, dass auch im Alltag Grundrechte tangiert sein können. Das gilt vor allem bei Eingriffen Dritter, seien es Private oder öffentliche Organe, in das Leben gesundheitlich geschwächter älterer Personen. Mit dem Projekt "Grundrechte im Alter - Ein Handbuch" möchte die Hirschmann-Stiftung das Bewusstsein für die Grundrechte älterer Personen stärken.

Aufgrund der Bestandesaufnahme erarbeiteten die Autorin Sandra Egli, Uni Fribourg, in Zusammenarbeit mit Andrea Egbuna-Joss, Uni Fribourg, Sabrina Ghielmini, SKMR/Uni Zürich, Eva Maria Belser, SKMR/Uni Fribourg, und Christine Kaufmann, SKMR/Uni Zürich, ein Handbuch zum Thema "Grundrechte im Alter".

Das Handbuch ist 2019 in Deutsch und Französisch im Interact-Verlag Luzern erschienen. Es richtet sich an Personen, welche in ihrem Alltag regelmässig mit älteren Menschen in Kontakt kommen, wie z.B. Angehörige, das Personal in Altersheimen und Spitälern sowie Mitglieder kommunaler, kantonaler oder eidgenössischer Behörden. Das Handbuch will in verständlicher Sprache anhand konkreter Beispiele in die Bedeutung der Grundrechte für ältere Personen einführen und konkrete Handlungsoptionen aufzeigen.

Partner

Schweizerisches Kompetenzzentrum für Menschenrechte (SKMR), Bern.

Die Hirschmann-Stiftung engagiert sich 2017-2019 mit CHF 78'000.



Website: www.skmr.ch