Swiss4Syria Schule


Ziele


Mit dem Ziel, schutzbedürftigen Kindern zu helfen und ihre Möglichkeiten für den Zugang zu Bildung zu verbessern, eröffnete Swiss4Syria im Januar 2016 eine Schule in Tyrus im Süden Libanons, welche Flüchtlingskindern im Alter von 5 bis 15 Jahren informelle Bildung bietet.

Das Community Center ist ein sicherer Ort für über 150 Studenten, die in benachteiligten Gemeinden Libanons leben.

Neben der schulischen Bildung bietet das Zentrum verschiedene Freizeitaktivitäten, sei es Sport, Ausflüge und auch Hygienebewusstsein.

Um die älteren Schüler dazu zu bewegen, weiterhin die Schule zu besuchen, hat S4S ein Berufsbildungsprogramm gestartet, das sich an Jugendliche (15 bis 35 Jahre) richtet und ihnen technische Fähigkeiten wie Computer- und AutoCAD-Programmierung sowie die englische Sprache vermittelt.



Für 2021 wurde S4S auch die Finanzierung von einer Sonderschule für Kinder mit speziellen Bedürfnissen zugesichert.

Diese wird ab Januar 2021 mit einem massgeschneiderten therapeutischen Unterricht starten.

Im Zentrum arbeiten libanesische Lehrerinnen und Lehrer, sowie ein Busfahrer. So nutzt S4S auch die Gelegenheit, in den umliegenden Gemeinden Arbeitsplätze zu schaffen.

Die Musik Schule


Swiss4Syria wird 2021 die Schule durch die Eröffnung einer Musikschule erweitern, um den Flüchtlingskindern Gruppenmusiktherapie zu bieten.

Kreative Schulstunden helfen Kindern aus schwierigen Verhältnissen mit ihren sozialen, verhaltensbezogenen und emotionalen Problemen umzugehen.

Musikbasierte Aktivitäten sind eine ideale Therapieform.

Die Kinder können mit Musik Stress abbauen und sich durch die Klänge beruhigen.

Die Kommunikation wird ebenfalls gestärkt und verbessert, und Kinder finden kreative Wege, sich durch Bewegung, Singen, Zuhören und Folgen der Beats und Rhythmen der Musik auszudrücken.


Die Hirschmann-Stiftung engagiert sich für das Swiss4Syria-Projekt mit CHF 30'000.

Website: www.swiss4syria.ch