Wissenschafts-
Journalismus


Unabhängige journalistische Angebote


Die We.Publish Stiftung will unabhängigen Journalismus und Medienvielfalt in der Schweiz fördern.

  • Einserseits stellt sie technische Infrastruktur für Autoren und Verlage zur Verfügung, damit sie ihre journalistischen Publikationen in den neuen Medien veröffentlichen können.
  • Anderseits bietet sie Gelegenheit zur Vernetzung, indem die teilnehmenden Medien und Autoren ihre Inhalte unter sich teilen können.

Wissenschaftsjournalismus in We.Publish


Die Hirschmann-Stiftung unterstützt Wissenschafts-Journalismus in We.Publish durch einen Förderbeitrag.

Ziel ist es, das Ecosystem von We.Publish für wissenschaftliche Publikationen zu öffnen. Fundierter, glaubwürdiger und faktenbasierter Wissenschaftsjournalismus aoll einer breiteren éffentlichkeit in verständlichen neuen Formaten zugänglöich gemacht werden.

Mit beteiligt ist Reatch.ch, das sich als unabhängiger Thinktank kritischer Wissenschafter und Wissens-Enthusiasten präsentiert. Reach.ch ist der erste Wissenschafts-Hub in We.Publish.

Weitere Wissenschaftsportale sollten dem Pilotprojekt ohne grösseren zusätzlichen Aufwand folgen können.


Teilnehmende Medien


  • Bajour.ch: Basels neue Online-Stimme hat seit dem Start im Januar 2020 mit We.Publish zusammen gearbeitet.
  • Tsüri.ch: Das seit 2015 bestehende News-Portal hat sich im Januar 2021 We.Publish angeschlossen. Tsüri ist der Beweis, dass We.Publish eine unabhängige Alternative zu den existierenden Medien-Firmen darstellt.
  • Kultz.ch: Das in der Zentralschweiz neu gegründete Online-Magazin für Kultur und Satire entschied sich ab dem Start 2021 für die Zusammenarbeit mit We.Publish.


Partner

Partenre der Hirschmann Stiftung ist die We.Publish Foundation, Friedensgasse 52, Basel. Die Hirschmann-Stiftung fördert das Pilotprojekt Wissenschaftsjournalismus 2021/2022 mit CHF 100'000.

Website: wepublish.ch